Schulordnung der VS Rodaun

 

Es geht nicht nebeneinander

und schon gar nicht gegeneinander.

Es geht nur miteinander!

 

UNSERE  SCHULORDNUNG / HAUSORDNUNG 

    • Es ist seitens der Eltern dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder pünktlich zum Unterricht erscheinen. Einlass ist um 7:45 – Unterrichtsbeginn ist um 8:00 Uhr.
    • Der Frühdienst findet zwischen 7:15 und 7:45 Uhr statt. (Einlass : zwischen 7:15 und 7:30)
    • Das Tragen von Hausschuhen und angemessener, sauberer (dem Wetter entsprechender) Kleidung ist selbstverständlich.
    • Entschuldigungen sollen telefonisch in der Zeit von  7:30 bis 8:00 Uhr in der Direktion (8886921) oder im LehrerInnenzimmer (8871037) erfolgen. Nach der Krankheit geben Sie Ihrem Kind bitte eine schriftliche Entschuldigung mit.  
    • Die Kinder werden von den Eltern vor dem Schultor entlassen bzw. empfangen.   
    • Gesprächstermine mit Lehrerinnen werden bitte vorher ausgemacht. „Tür-und Angel-Gespräche“ sind zu vermeiden.  
    • In der Schule gilt absolutes Handyverbot. Handys sind ausgeschaltet in der Schultasche aufzubewahren.
    • Für sämtliche elektronische Geräte übernimmt die Schule keine Haftung!  
    • Scooter, Skateboards,.. werden am Scooter- Parkplatz abgestellt. Die Schule übernimmt keinerlei Haftung bei Beschädigung oder Diebstahl.   
    • Auf Müllvermeidung und Mülltrennung wird besonders geachtet.  
    • In den Klassen legen wir auf eine gesunde Jause wert.
    • Unsere Schule ist eine Wasserschule, es wird nur Wasser getrunken.
    • Bei Konflikten wird die Lösung im Gespräch gesucht!
    •                                   WORTE statt WAFFEN - REDEN statt RAUFEN!
    • Aus Sicherheitsgründen ist das Laufen im Schulhaus nicht erlaubt.
    • Alle an der Schule tätigen Personen (sowie Eltern) halten sich an die Regeln der Höflichkeit!  
    • Nach Unterrichtsschluss muss die Klasse in Ordnung gebracht werden.   
    • Die Anweisungen der Schulwarte sind zu befolgen. 
    • Die Klassen, Turngarderoben, der Turnsaal, der Werkraum und das Lehrerzimmer dürfen nur in Anwesenheit einer Lehrkraft betreten werden.   
    • Die Klassenregeln sind Bestandteil der Schulordnung. Daran halten sich alle!   
    • Geänderte Daten  (Adresse, Telefonnummer, Namen, Sozialversicherungsnummer, Obsorge,…) müssen sofort der Schule gemeldet werden! 
    • Schulfreistellungen können aus begründetem Anlass und auf persönliches Ansuchen der Eltern/Erz.-Berechtigten bis zu einem Tag von der Lehrerin, bis zu 5 Tagen von der Direktion und darüber hinaus vom Bezirksschulrat genehmigt werden. Eine Woche Schulfreistellung ist nur einmal während der Volksschulzeit gestattet.                                                                                                  Erziehungsberechtigte tragen Sorge dafür, dass versäumter Unterrichtsstoff nachgeholt wird.   
    • Die SchülerInnen dürfen das Schulhaus und Schuleinrichtungen (Eigentum der MA56) in keiner Weise mutwillig beschädigen oder beschmutzen. Für verursachte Schäden sind die Eltern/Erz.-Berechtigten der Schüler verantwortlich.   
    • Das Rauchverbot gilt auf dem gesamten Schulgelände!   
    • Die Mitnahme von Feuerzeugen und anderen gefährlichen Gegenständen ist verboten!   
    • Bei Verstößen gegen die Regeln ist mit konsequenten Maßnahmen zu rechnen.

    Diese Hausordnung wurde basierend auf den Paragraphen 43 bis 50 des Schulunterrichtsgesetzes und der Verordnung des Bundesministers für Unterricht und Kunst vom 24. Juni 1974 betreffend die Schulordnung erstellt. 

    Nach Beschlussfassung im Schulforum und dem erforderlichen Aushang im Schulhaus gilt sie für alle am Schulleben Beteiligten als gesetzliche Verordnung an der Schule.